Slider ImageSlider ImageSlider ImageSlider ImageSlider Image

Abteilung Steinheim

Die Abteilung Steinheim wurde im Jahr 1860 gegründet. In der Abteilung sind insgesamt 57 Männer und Frauen aktiv (Stand 2017). Das Gerätehaus der Abteilung wurde 1974 zusammen mit dem Rathaus an der Albuchstraße errichtet und 2015 durch Baumaßnahmen vergrößert und modernisiert. Zur Ausstattung der Abteilung Steinheim gehören insgesamt fünf Fahrzeuge und zwei Anhänger:

Einsätze: ca. 25-30 Einsätze im Jahr.

Absturzsicherung

In früher Vergangenheit kam es in Steinheim zu Schadensereignissen, bei denen sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr in doch großer Höhe arbeiten mussten. Sehr schnell waren die Einsatzkräfte mit den normalen Arbeits- und Feuerwehrleinen an ihre Grenzen gestoßen. Aus diesem Grund wurde im November 2012 die Absturzsicherungsgruppe der Feuerwehr Steinheim unter der Leitung von Zugführer Florian Nagel und Gruppenführer Herbert Wöger und Sacha Frey ins Leben gerufen. Zwölf Mitglieder von der Abteilung Steinheim üben regelmäßig, um für einen möglichen Ernstfall fit zu sein. Zusätzlich wurde die Gruppe mit entsprechenden Geräten ausgestattet.

Als Spezialgerätschaften kommen der „Gerätesatz-Absturzsicherung“ zum Einsatz, der auf dem Steinheimer Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 16/12 mitgeführt wird. Neben Auffanggurten, dehnungsfähigen Kletterseilen, Bandschlingen und Karabinerhaken stehen damit auch Flaschenzüge und schnell anzulegende Gurtzeuge für die zu rettenden Personen zur Verfügung. Mit dieser Ausrüstung lassen sich auch einfache Rettungsszenarien bewältigen, wie etwa das Aufseilen einer verletzten Person aus einem Schacht.

Sollte es doch zu einer außergewöhnlichen Einsatzlage kommen, können die Steinheimer Feuerwehr auf eine der fünf Drehleitern im Landkreis oder auf die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr Ulm zurückgreifen.

Unsere Führung

  • Abteilungskommandant: Timo Neukamm
  • Stellv. Abteilungskommandant: Sacha Frey
Nach Oben!