Slider ImageSlider ImageSlider ImageSlider ImageSlider Image

Die lange Leitung der Feuerwehr

Der (gebraucht) erworbene Gerätewagen Transport (GW T) ist ein wichtiges Einsatzfahrzeug bei der Feuerwehr Steinheim. Das zeigte sich nicht bloß vor zwei Jahren Ende Mai, als nach heftigstem Unwetter bei rund 320 Einsatzstellen wegen Hochwassers technische Hilfe geleistet werden musste.

Die Feuerwehr nutzt diesen GW T zum Nachführen von Einsatzmitteln: Schläuche im Rollcontainer, Sandsäcke, Pumpen oder Ölbindemittel. Als nun ein angenommener Großbrand auf dem Hof Huber nahe des nördlichsten Teilort Steinheims bei einer Übung gelöscht werden sollte, war Wasserförderung über eine lange Wegstrecke zu leisten: eine 500 Meter lange Schlauchleitung wurde von der Ortsmitte Irmannsweiler bis um Brandobjekt über die Ladebordwand verlegt. Nach 15 Minuten stand den mit fünf Fahrzeugen angerückten 34 Brandbekämpfern aus der Leitung der Härtsfeld-Albuch-Wasserversorgung zusätzlich Löschwasser zur Verfügung.

Die Übung bestätigte aber auch, dass ohne Überlandhilfe die Probleme eines Bauernhofbrandes in der Erstphase nicht in den Griff zu bekommen wäre. Bei eine Ernstfall wurden als erste Feuerwehren generell die aus Bartholomä und Steinheim nach Irmannsweiler alarmiert.

Nach Oben!