Slider ImageSlider ImageSlider ImageSlider ImageSlider Image

Hartes Training hat sich belohnt

Bei den Leistungswettkämpfen der Feuerwehr stellten sich insgesamt elf Gruppen aus den Landkreisen Heidenheim und Göppingen den strengen Augen der Schiedsrichter. Die Wettkämpfe fanden auf zwei Bahnen an der Gemeindehalle in Sontheim an der Brenz statt. Die Gesamtfeuerwehr Steinheim stellte vier Gruppen und war zahlenmäßig mit den meisten Prüflingen vertreten. Monatelang hatten die Teilnehmer an Trainingsabende sich auf diesen Wettkampftag vorbereitet.

Das Feuerwehrleistungsabzeichen Baden Württemberg gibt es in den Stufen Bronze, Silber und Gold. Strenge Vorgaben über Zeit, richtiges Vorgehen, Befehlsgebung und eine vollständige Ausrüstung werden von mehreren Schiedsrichtern überwacht. Für nicht richtiges Vorgehen oder unklarer Befehle notieren die Schiedsrichter Fehlerpunkte. Wer die Zeitvorgabe nicht einhält oder zu viele Fehlerpunkte kassiert hat, ist bei dem Wettbewerb durchgefallen.

Für die Leistungsstufe Bronze muss einen Löschangriff mit zwei Angriffsrohren aufgebaut sowie Menschenrettung über eine Steckleiter aus einem Gebäude in vorgegebener Zeit gezeigt werden. Das „Brandgebäude“ stellt ein Gerüst dar. So hatte jede Gruppe die gleichen Start-Voraussetzungen.

Bei dem Wettbewerb um Gold ist ebenfalls ein Löschangriff Pflicht, allerdings müssen hier zwei Trupps unter Atemschutzgeräten eingesetzt, ein Angriffsrohr und ein Schaumrohr aufgebaut sowie Menschrettung über Steckleiter vorgenommen werden. Da ein Großteil der Feuerwehreinsätze heute eher Technische Hilfeleistungen sind, musste als zweites ein sogenannter Hilfeleistungseinsatz nach Verkehrsunfall bewältigt werden. Mittels Spreizer wurde eine Person aus einem Fahrzeug gerettet und entsprechende Erste-Hilfe-Maßnahmen vorgenommen und die Unfallstelle mit Scheinwerfer ausgeleuchtet. Als dritte und letzte Aufgabe stand eine schriftliche Prüfung an, bei dem die Teilnehmer 45 Minuten Zeit hatten, die gestellten Fragen richtig auszufüllen.

Nach Ende der Leistungswettkämpfe danke der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Heidenheim, Uli Steeger, zunächst der Feuerwehr Sontheim für das Ausrichten der Wettkämpf und überreichte den Teilnehmer ihre Abzeichen.

Nach Oben!